Zukunft Elbe Startseite
Maritime Landschaft Unterelbe
Die Unterelbregion ist maritim geprägt: Ebbe und Flut lassen den Wasserspiegel des Flusses ansteigen und absinken, Deiche und Sandstrände säumen die Ufer.
Auch die Marsch, eine Jahrhunderte alte Kulturlandschaft, steht unter dem Einfluss der Tide. Diese Landschaft ist von vielen unter Naturschutz stehenden Feuchtgebieten durchzogen. Hier kann der Kiebitz bei seinem akrobatischen Balzflug beobachtet werden, während der Storch auf der Suche nach Nahrung die Wiesen durchstreift. Das fruchtbare Marschland kommt auch der Landwirtschaft zugute. Südlich der Elbe befindet sich das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Europas, das „Alte Land“. Vor allem im Frühling wird ein Spaziergang im Alten Land zum Erlebnis, da die Obstfelder zu einem Blütenmeer werden.
An den Elbhäfen finden Sportbegeisterte von Kanufahren bis Segeln zahlreiche Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Aber auch kulturell hat die Elbe viel zu bieten, z.B. kann bei einem Besuch der über tausend Jahre alten Stadt Stade die vollständig sanierte Altstadt besichtigt werden. Aber auch ein Ausflug nach Buxtehude mit seinen alten Häusern und Fleeten oder nach Glückstadt, das von den Dänen gegründet wurde, lohnt sich.