Zukunft Elbe Startseite
Transportwirtschaft
Die internationale Produktion und der Welthandel haben in den letzten Jahrzehnten einen grundlegenden Wandel erfahren, der sich auch in dem enormen Anstieg des interkontinentalen Seeverkehrs niederschlägt.

Die Menge der rund um den Globus transportierten Waren nimmt stetig zu. Die Produktion und die Güter-Distribution werden zunehmend nach dem „Just-in-Time-Prinzip“ organisiert: Transportvorgänge werden dabei so geplant und durchgeführt, dass die Güter genau dann eintreffen, wenn sie benötigt werden. Die Unternehmen vermeiden damit die aufwendige und kostspielige Lagerhaltung, was sich auch in niedrigeren Endverbraucherpreisen niederschlägt. Dies stellt jedoch für die Logistikkette eine große Herausforderung dar, denn die Zulieferung muss ähnlich einem Fließband funktionieren. Möglich ist das nur durch intelligente Verkehrskonzepte, technische Innovationen und moderne Logistiklösungen, wie sie etwa Hamburg mit dem Containerterminal in Altenwerder bietet.